Abendessen deluxe für 2 Personen mit verschiedenen Gemüsevorlieben…

Liebe Leser und Leserinnen,

da in letzter Zeit so viel los war, kam der Blog leider etwas zu kurz. Aber ich werde mich wieder daran machen und ihn mit einigen Rezepten bestücken. Heute gibt es leider „wieder mal“ nur eine Kleinigkeit, dafür aber mit meinem persönlichen Prädikat „Deluxe“ 😉

Heute Abend (vor genau einer Stunde) stand bei uns folgendes auf dem Tisch:

Lammlachs mit Bratkartoffeln à la Oma und gemüsiger Beilage

Dazu habe ich einen super guten Wein aus dem Supermarkt getrunken. Einen lieblichen Dornfelder Rosè von Michel Schneider (Pfalz). Echt lecker!

Das müsst ihr für 2 Personen einkaufen (oder zuhause haben):

2 Lammlachs (mariniert mit Kräuterbutter)
Kartoffeln (Menge nach Belieben für 2 Personen)
genügend Rapsöl zum Frittieren (ca. 2cm hoch in der Pfanne)
Brokkoli (Menge nach Belieben für 2 Personen)
Prinzessbohnen (Menge nach Belieben für 2 Personen)
Salatherzen (Menge nach Belieben für 2 Personen)
Knorr-Dressing „7-Kräuter“
3 EL Olivenöl
3 EL Wasser
2 Stück Kräuterbutter Salz

Und so bereitet ihr das Essen zu:

1. Kartoffeln schälen und vierteln (evtl. achteln bei großen Kartoffeln). Sie sollten dabei nicht zu groß und nicht zu klein werden. Ich versuche immer so 10×5 cm große Stücke zu bekommen. Alle möglichst gleichmäßig. Hier heize ich auch gleich den Ofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor.

2. Zunächst kocht ihr eure Kartoffeln vor (nicht zu gar, sonst zerfallen sie beim Frittieren!) und lasst dann in einem Sieb gut abtropfen. Sie sollten wirklich ganz trocken sein, da sonst das Fett beim „Frittieren“ ziemlich spritzt und Verbrennungen verursacht. Also gebt Acht. Ich lasse sie meistens so 10 Minuten abtropfen und ausdampfen, damit das Fett schön in der Pfanne bleibt. Nebenher könnt ihr das Rapsöl schon mal erhitzen. Währenddessen könnt ihr auch schon die Lammlachs aus dem Kühlschrank legen und sie akklimatisieren lassen.

3. Jetzt das Fleisch in die Steakpfanne und auf beiden Seiten warten bis sie schön gebräunt sind. Nur nicht zu lange warten, lieber scharf anbraten, damit sie nicht trocken werden! Nach ca. 5 Minuten (je 2,5 auf jeder Seite) könnt ihr das Fleisch herausnehmen, in Alufolie packen (am besten einzeln für den Fleischsaft) und in den Ofen schieben.

4. Und auch die Kartoffeln können nun in das HEISSE Öl! Am besten ihr dreht es dann auf die Hälfte der vollen Stufe zurück, damit nichts verbrennt. Und jetzt müsst ihr warten bis sie von allen Seiten schön goldbraun sind. 5. Während jetzt alles so vor sich hinbrutzelt, solltet ihr das Gemüse nicht vergessen. Der TK-Brokkoli muss zuerst ins heiße Wasser. Dann kommen kurz vor dem Ende der Garzeit auch die Bohnen hinzu. Noch kurz aufkochen, sodass alles bissfest gegart ist und nach belieben würzen (bei mir nur mit Salz – da ich Bohnenkraut nicht mag). Wer hier aber gute Tipps für das Würzen von Gemüsebeilagen hat, darf sie mir gerne geben.

5. Kurz bevor die Kartoffeln fertig sind, legt ihr ein Sieb mit Küchenpapier aus, damit ihr gleich die Kartoffeln zum Öl-abtropfen reingeben könnt. Das Küchenpapier saugt nämlich das überflüssige Fett auf, damit die Kartoffeln nicht so ölig/fettig schmecken. Zuletzt salzen und schütteln, damit das Salz gut verteilt wird. Damit sind die Kartoffeln fertig und können kurz abkühlen.

6. In der Abkühlzeit der Kartoffeln (2-3 Minuten) könnt ihr die Lammlachs auf den Garpunkt testen. Der sollte nach ca. 10-15 Minuten jedoch perfekt sein und so könnt ihr jetzt alles auf einem Teller anrichten und euch schmecken lassen!

Da ich gekochtes Gemüse nicht so mag, mache ich mir immer nur Salat dazu! Deswegen gab es zweierlei gemüsige Beilagen bei uns 😉 Natürlich ist auch nur eine davon möglich! Oder eben beide für alle 😉

Mahlzeit,

eure Marada

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s