Sesam-Pute mit Orangen-Avocado-Salsa

Liebe Foodies,

ein Puten-Rezept wartet heute auf euch! Es ist ein wenig karibisch angehaucht, wie ich finde. Obwohl… vielleicht auch nicht – ich war noch nie in der Karibik und habe auch noch nie etwas Karibisches gegessen. Aber so fruchtig und frisch stelle ich mir die karibische Küche eben vor. Vermutlich kommt es aber wegen dem Sesam aus irgendeinem asiatischen Teil dieser Welt? Hat wer von euch eine Ahnung? Ist ja prinzipiell auch egal, solange es schmeckt.

Pute… ich habe ja sehr wenig mit Pute auf meinem Blog, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Pute…dieses Fleisch – abgesehen von einem ganzen Truthahn zu Thanksgiving – erschließt mich mir nicht ganz. Es ist trocken, geschmacklos und ich weiß einfach nicht, was ich zu so Fleisch sagen soll. In meiner Jugend war ich ja der totale Putenfanatiker, alles musste für mich mit Pute gemacht sein, aber heute? Ein gutes BIO-Hähnchen ist um längen besser als jede Pute. Das ist zumindest meine Meinung. Wie sieht`s bei euch aus? Steht Pute oft auf dem Speiseplan?

Für das hier vorgestellte Gericht habe ich tatsächlich auch überlegt Hühnchen statt Pute zu kaufen, habe es dann aber gelassen, um das Rezept so getreu wie möglich zu machen. Es hat tatsächlich geschmeckt, auch wenn ich beim nächsten Mal mehr würzen muss, eindeutig.

Ich liebe Sesam als Gewürz. Es bietet einfach eine herrliche Aromenbreite. Eigentlich war auch der Sesam der Grund warum ich es unbedingt zubereiten wollte, haha.

Gut, jetzt aber genug geschwafelt. Hier kommt mein Rezept für

Sesam Pute mit Orangen-Avocado-Salsa

Putensteak mit Sesammantel

Das müsst ihr in euren Einkaufswagen packen, damit es für 4 Personen reicht:

  • 100 g Sesamsaat geschält
  • 50 g schwarzer Sesam
  • 4 Putensteaks (à ca. 150 g)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Öl
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 Avocados
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Orangen
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

So bereitet ihr das Essen zu:

  1.  Sesam in einer Panierschale oder auf einem großen Teller mischen. Fleisch trocken tupfen. Steaks mit Olivenöl einpinseln, mit Salz und Pfeffer würzen. Steaks in Sesam wenden, gut andrücken.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Putensteaks unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten braten. Aber bitte aufpassen, dass der Sesam nicht verbrennt – ihr müsst also wirklich oft wenden und die Hitze gut unter Kontrolle haben.
  3. In der Zwischenzeit Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Blätter fein hacken. Avocados halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Fruchtfleisch in Würfel schneiden und mit Zitronensaft vermengen.
  4. Orange schälen und dabei aufpassen, dass die weiße Haut gut entfernt wird. Wenn ihr Orangen filetieren könnt, dann macht das! Für die Filets schneidet ihr mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten die Filets heraus. Dann müssen die Filets in Stücke geschnitten, die Zwiebel geschält und in feine Würfel geschnitten werden. Avocados, Zwiebel, Orangen und Koriander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Steaks aus der Pfanne nehmen, mit Salsa anrichten.

Das war es schon! Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Beilage dazu passen würde, aber habt ihr vielleicht eine Idee?

Das war auch der letzte Rest von mir, der noch am Sommer hing. Ab jetzt wird es tatsächlich eher um herbstliche und winterliche Rezepte gehen. Es wird somit reichhaltiger, heißer und sättigender.

Mahlzeit,

eure Sara

Das Rezept habe ich wieder einmal bei Lecker.de gefunden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s