Zum „gefühlten“ Herbstende… Pumpkin-Pie-Spice & Kürbissirup

Liebe Foodies,

wie euch bereits hier versprochen, möchte ich euch in diesem Herbst gerne auch noch mein Rezept für Pumpkin-Pie-Spice und Kürbissirup präsentieren. Da sich, während ich das eine fertig hatte und mit dem anderen gerade begonnen hatte, herausstellte, dass sich beides hervorragend verbinden lässt, stelle ich euch beides in einem Post vor. Ihr kennt ja sicher das gehypte Getränk „Pumpkin-Spiced-Latte“, oder? Ich nicht! Warum? Naja, ich trinke überhaupt keinen Kaffee, habe ich noch nie. Den Aufschrei aller Kaffeefanatiker kann ich mir jetzt vorstellen, aber es gab noch keinen Kaffee auf der Welt, der mit geschmeckt hätte. Ich verstehe einfach nicht wie man das „Gesöff“ trinken kann und wer sich jetzt auf Koffein und die Wachmacher-Wirkung beruft, dem kann ich nur sagen, dass andere Getränke genauso wach machen und halten z.B. Matcha oder grüner und schwarzer Tee. Die sind mir zumindest 1000mal lieber als Kaffee. Warum ich dennoch einen Kürbissirup gemacht habe? Nun ja, eigentlich sollte er meine Paket-Tauschpartnerin erfreuen und da ich annehme, dass 90% der Menschen Kaffee trinken, wollte ich ihr das nicht vorenthalten. Zudem eignet sich der Sirup hervorragend für Kuchen, Torten und Muffins. Er wurde also schon verwendet und ich habe leider keine Ahnung wo meine Bilder vom Sirup hin sind. Haha. Dennoch gibt’s hier jetzt (endlich) die Rezepte:

Pumpkin-Pie-Spice

Pumpkin-Pie-Spice 6Das Pumpkin-Pie-Spice kann in einer großen Vielfalt von Speisen verwendet werden, wie sich bis zum heutigen Tage herausgestellt hat. Letztes Wochenende habe ich meine letzte Portion davon verbraucht, denn neben Pumpkin-Pies kam es bei uns auch in den Kürbissirup, den ich euch gleich weiter unten vorstelle. Aber zuerst sollt ihr die Grundzutaten für eure eigene Gewürzmischung kennen. Ihr braucht neben einem Behälter für euer Gewürz (z.B. ein Marmeladenglas, Weck-Glas etc.) also das folgende:

  • 5 EL gemahlener (BIO-) Zimt
  • 3 EL gemahlener (BIO-) Ingwer
  • 4 EL gemahlener (BIO-) Piment
  • 4 EL gemahlene (BIO-) Nelken
  • 2 EL gemahlene (BIO-) Muskatnuss – ihr könnt sie natürlich auch selbst reiben
Pumpkin-Pie-Spice 4

Ich habe alle Gewürze im BIO-Laden gekauft, da mir die Qualität von Gewürzen besonders wichtig ist. Die verwendete Marke war „Sonneveld“. Selbstverständlich könnt ihr auch jede andere Marke verwenden, aber ich fand die Qualität angemessen für das Vorhaben.

Und jetzt zur äußerst einfachen Zubereitung:
  1. Alles zusammenmischen und gut verrühren.
  2. In euren Gewürz-Behälter abfüllen
  3. Fertig.

Pumpkin-Pie-Spice 2

und als zweites Rezept (basierend auf dem 1.) stelle ich euch  meinen

Kürbissirup

Kürbissirup 1

vor. Wie bereits erwähnt, hatte sich bei der Zubereitung des Kürbissirups herausgestellt, dass man statt der Gewürze auch einfach das Pumpkin-Pie-Spice verwenden kann. Es passte hervorragend und durch das Beifügen von einigen Zimtstangen hatte der Sirup auch die richtige Note. Sehr lecker.

Euer Einkaufswagen muss also das Folgende beinhalten:

  • 6 EL Kürbispürree (z.B. etwas Muscadé-Kürbis mit wenig Wasser in die Mikrowelle geben und ca. 15 Minuten garen, mit einer Gabel zerdrücken)
  • 300 g Zucker
  • 400 ml Wasser
  • 2 Vanilleschote (längs aufgeschnitten)
  • 6 Zimtstangen
  • 3-4 TL Pumpkin Pie Spice (oder 1 TL Zimt, 14 ganze Nelken, 1/2 TL Piment/Nelkenpfeffer, 1/2 TL Muskat, 1/2 TL gemahlener Ingwer)

Kürbissirup 5

Die Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, gelegentlich umrühren.
  2. Nach dem alles einmal aufgekocht ist, wird die Hitze reduziert und ihr lasst alles ca. 10 Minuten weiterköcheln, wobei ihr  gelegentlich umrührt.
  3. Jetzt könnt ihr den Topf von der Kochstelle nehmen, kalt werden lassen und den Sirup durch ein feines Sieb passieren.
  4. Zuletzt müsst ihr euren Sirup noch mit einem Trichter in eure Flaschen abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren und im Milchkaffee, Kaffee oder Kakao genießen.

Kürbissirup 4

Liebe Grüße,

Sara

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s