Matcha-Brigadeiros

Liebe Foodies.

heute habe ich euch ein wirklich interessantes Rezept mitgebracht, das nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern durch das verwendete Matcha-Pulver auch ein Hingucker! Gefunden habe ich das Rezept als Video bei „TabiEats„. Dort findet ihr super süße und nette Videos von zwei japanischen Foodies, die auch gerne Reisen. Schaut doch mal bei Tabi vorbei und lasst euch inspirieren, der Youtube-Channel kann einen wirklich aufheitern. Ich sehe gerade neben dem Schreiben des Beitrags das Video zum „German Festival in Tokyo“ und es ist einfach nur zauberhaft gemacht von den beiden. Das Rezept reiche ich gleichzeitig auch bei der Blogparade ein, die gerade zum Thema Weihnachtsplätzchen backen von der Kartenmacherei veranstaltet wird.

Matcha-Brigadeiros 22.JPG

Was ich mir vor ein paar Tagen von den beiden abgeguckt habe, waren die

Matcha-Brigadeiros,

die eine Art Kokos-Praline darstellen. Ursprünglich sind Brigadeiros eine Art Trüffelpraline aus Brasilien. Die eigentlichen Zutaten sind gezuckerte Kondensmilch, Butter und Kakaopulver. Nachdem die Masse erkaltet und zu Kugeln gerollt wurde, wird sie eigentlich in Schokostreuseln gewälzt. Kennt ihr? Ist doch langweilig? Kein Problem, denn Brigadeiros kann man in hunderten von Varianten herstellen und TabiEats hat da nur eine besonders moderne vorgestellt. Das wahnsinnig einfache Rezept ist auch für Anfänger geeignet, braucht aber etwas Armmuskelkraft (mir ist fast der Arm abgefallen beim Rühren), wenn ihr nebenbei allerdings auch TabiEats laufen habt mit seinen Matcha-Brigadeiros wird es gleich umso lustiger.

Matcha-Brigadeiros 20.JPG

So, also das müsst ihr einkaufen für ca. 20 Pralinen (je nach Größe):

  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch
  • 1 EL Matchapulver (+ etwas für die Kokosraspeln, falls ihr sie grün haben möchtet)
  • 4 EL Butter (+ etwas für das Einreiben der Hände zum Kugeln formen)
So bereitet ihr die Matcha-Brigadeiros zu:
  1. 4 EL Butter schmelzen
  2. 1 Dose Kondensmilch hinzufügen
  3. 1 EL Matcha-Pulver hinzufügen
  4. Bei mittlerer Hitze rühren, rühren, rühren bis alles eine dickflüssige, zähe Masse wird. Euch wird zuerst der eine Arm abfallen und dann der andere bevor diese Masse endlich dickflüssig genug ist – wie dickflüssig das genau ist, könnt ihr euch auch im Video von TabiEats ansehen. Aber ich verspreche euch, es wird sich lohnen, dass ihr beide Arme verliert.Matcha-Brigadeiros 1.JPG
  5. Wenn es also so dickflüssig ist wie im Video oder ihr der Meinung seid, dass es dickflüssig genug ist, könnt ihr die gesamte Masse auf einen Teller geben und sie 20-30 Minuten erkalten lassen.
  6. Nachdem die Masse außen abgekühlt ist, könnt ihr eure Hände etwas mit Butter einreiben und dann von außen nach innen immer etwas Masse wegnehmen und daraus Kugeln formen. Die Größe könnt ihr ja nach Belieben wählen. Aber seid vorsichtig, denn erstmal sind nur die äußeren Schichten der Masse erkaltet und innen ist es noch warm. Außerdem müsst ihr beim Rollen relativ schnell sein, damit die Butter an euren Händen nicht an den Kugeln antrocknet, die brauchen wir nämlich gleich, damit die Kokosraspeln gut haften.
  7. Nun könnt ihr Kokosraspeln und Matcha nach Belieben vermischen oder die Kokosraspeln einfach pur lassen, das gibt einen schönen grün-weiß Effekt.
Matcha-Brigadeiros 6.JPG

 

8. Die Kugeln werden nun in den Kokosraspeln gerollt und verpackt. Dazu habe ich kleine Pralinenförmchen in Gold benutzt.

Matcha-Brigadeiros 4.JPG

Ihr seht also, dass die Zubereitung wirklich einfach ist und selbst von Anfänger leicht nachgemacht werden kann. Nur keine Scheu, das Zeug schmeckt echt lecker.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Matcha-Brigadeiros 14.JPG

Liebe Grüße,

Sara

Advertisements

3 Kommentare zu „Matcha-Brigadeiros

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s