#Foodblogbilanz 2015

Liebe Foodies,

am Blog GiftigeBlonde wurde dieses Jahr in Erinnerung an die Foodblogbilanz 2014 von Punktkommatext zu einer #foodblogbilanz 2015 aufgerufen. Selbstverständlich bin ich dabei und zeige euch meine Highlights, Wünsche und Erinnerung des aktuellen – und bald vergangenen Jahres – 2015.

Also fangen wir dann mal mit den gestellten Fragen an.

#Foodblogbilanz2015 – Die Fragen:

1. Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Das ist leicht – mein erfolgreichster Blogartikel war auf jeden Fall der Foodtruck-Weihnachtsmarkt-Artikel aus Lübeck. Und bei der Vorbereiten waren leckeres Essen und gute Gespräche mit den Foodtruck-Besitzern sogar inklusive.

Foodmarkt Weihnachtsmarkt Lübeck 03
Smokin‘ BBQ, Burritos & Crêpes

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

  1. Der Foodist-Adventkalender-Eintrag, weil es die erste „große“ Kooperation für mich war.
  2. Der Kürbis-Apfel-Marmeladen-Eintrag, weil ich dadurch die super nette Bloggerkollegin von Becky’s kulinarische Reise und Becky’s Diner kennen gelernt habe und ich wahnsinnig viele Komplimente von Arbeitskollegen_Innen dafür bekommen habe.
  3. Und der Kürbis-Brownie-Eintrag, weil es der erste Magazin-Beitrag war, den ich machen durfte. Danke dafür an Risotto&More.

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

a) Der „Schlemmertopf“ von Cat & Onkel, auf ihrem Blog Schlemmerkatze.

Schlemmertöpfchen 4b) Die Easy OnePot Lasagna von DamnDelicious

Easy One Pot Lasagne 7

c) Noch ein englisch-sprachiger Blog: Just a taste mit dem Rezept für Pesto-Hühner-Rouladen

Pesto-Hühnchen mit Rucola 6

4. Welches der Rezepte, die du 2015 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Das Schnitzel, einfach, weil es sowieso immer schon unser Lieblingsrezept war, es von meiner Oma stammt und man mir sagt, dass das eines der besten Schnitzel überhaupt ist. Zudem muss ich als Österreicher ja Schnitzel in Hülle & Fülle machen. 🙂

Schnitzel 1

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2015 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Die Fotos! Ich bin einfach nie zufrieden mit meinen Fotos, was nicht ausschließlich an meinem Können liegt, sondern auch einfach daran, dass mir die tollen Utensilien, Hinter- und Untergründe dafür fehlen. Kreativ bin ich außerdem nur bei Landschaften und Worten. Geholfen hat mir zum einen meine neue Canon-SLR und das Buch von Corinna Gissemann „Food-Fotografie„.

Foodfotografie 6

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Bei den Lebensmitteln auf jeden Fall „Matcha“ – ist zwar nicht das aktuellste am Markt, aber ich kam bisher einfach nicht dazu diesen Trend mitzumachen. Daher habe ich Matcha zu Halloween in Frankenstein-Kekse und zu Weihnachten in Matcha-Brigadeiros verwandelt. Getrunken habe ich noch immer keinen! *schande über mich*

Meine aktuelle Lieblings-Küchentechnik aus 2015 (Neuentdeckung war sie ja nicht wirklich) sind OnePots! Da habe ich ein paar tolle Rezepte für OnePot Lasagne, OnePot Pasta und so weiter ausprobiert! Geht schnell und is(s)t lecker 😉

Easy one pot Lasagne 1

Neuentdeckung eines Rezepts gibts nicht wirklich – owohl ich dieses Jahr mein Risotto-Debüt  und auch mein Ziegenkäse-Debüt gegeben habe -, eher einer ganzen Esskultur, denn bisher war mir die syrische Esskultur eher fremd. Buchvorstellungen wie „Fadi kocht syrisch“ oder auch „Zu Gast bei Freunden“ gaben aber einen schönen Einblick in das Leben der Flüchtlinge, die 2015 nach Österreich, Deutschland und den Rest der EU geflüchtet sind.

Ein völlig neuer Geschmack ist wahnsinnig schwierig, denn so viele „neue“ Geschmäcker gibt es ja gar nicht. Überzeugt hat mich dieses Jahr aber die Vielfalt an Geschmack von Pfeffer, denn habe ich mir nun auch eine angesehen und geschmeckt: Kubebenpfeffer, Tigerpfeffer, Seaweed-Pepper (oder auch hier) etc.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Gute Frage, keine Ahnung! Nächste Frage, da hab ich vielleicht Ahnung. 🙂

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2016?

Ganz viel Spaß, nette Bekanntschaften und viele Leser und Leserinnen (alles andere wäre gelogen, denn ich freue mich über jeden einzelnen von euch!!!)

Advertisements

9 Kommentare zu „#Foodblogbilanz 2015

    1. Ich hab zwar keine Kinder, aber wir kochen auch wahnsinnig gerne daraus 🙂 Wir haben den Makkaroni-Auflauf daraus sogar „Mauslauf“ genannt. Es ist ein tolles Buch! Ich wünsche dir auch ein schönes Neues Jahr, Ulrike!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s