[Rezension] A tavola

Liebe Foodies,

Vor Weihnachten war die Arbeit jeden Tag länger als geplant, zuhause die hungrigen Mäuler und da hatte ich keine Zeit das Pulled Chicken Chili mit Reis (Mexican Style), die Hühner-Tortellini-Suppe oder auch nur irgendetwas von den leckeren Neuen Gerichten aus Kochbüchern bzw. die Kochbücher selbst vorzustellen. Schade, ich weiß, aber endlich – nach knapp 1 Monat ist es soweit – und ich kann euch

A tavola

-die echte CUCINA ITALIANA für zu hause-

von Christian Henze vorstellen. Ein Rezept daraus folgt vermutlich nächste Woche, aber ich wollte euch dieses „Kleine Italien“ für zuhause nicht länger vorenthalten.

A Tavola_Cover.jpg

Christian Henze ist Koch, Kochbuchautor und auch Fernsehkoch. Gerade tourt er mit seiner Liveshow quer durch Deutschland. Zudem bietet er auf seiner Homepage auch Kochkurse an. Seit 1995 hat er ein Restaurant, seit 2004 seine Kochschule und unter die zahlreichen Kochbücher hat sich nun auch seine italienische Küche für zuhause A tavola gesellt.

In seinem 2015 erschienenen neuen Buch A Tavola versucht er seine individuellen Italien-Erfahrungen mit den mitgebrachten Rezepten zu vereinen und seinen Leser, seine Leserin mit auf eine Kurzreise durch Italien zu nehmen. Dabei ist seine cucina italiana nicht nur mediterran sondern auch modern. Neben den insgesamt 66 Gerichten, die er vorstellt, erzählt er viel über sein persönliches Italien und genau diese Geschichten machen das Kochbuch zu einem umfassenden Lese- und Kochbuch.

A Tavola 1Das Buch umfasst neben dem Register und der Danksagung am Ende auf insgesamt 176 Seiten selbstverständlich auch eine kleine Einleitung und den Hauptteil mit folgenden Kapiteln:

  • Antipasti
  • Pasta
  • Pizza
  • Verdure
  • Pesce
  • Carne
  • Dolci

Dabei sticht vor allem das umfangreiche Pizza-Kapitel mit insgesamt 22 Seiten ins Auge. Mir kam in letzter Zeit kaum ein Kochbuch unter, das sich so intensiv mit dem Thema Pizza beschäftigt hatte. Falls euch etwas einfällt, schreibt es mir doch gerne in die Kommentare! Toll ist hierbei auch, dass er eine Alternative zum Original-Pizzateig gibt: die Kartoffelpizza. Echter Wahnsinn und unheimlich köstlich!

Das kleinste Kapitel macht in der Tat Carne aus, aber jetzt jetzt v.a. Veganer nicht gleich in Jubelschreie ausbrechen, denn auch in den anderen Kapitel wimmelt es von Fisch, Fleisch und Käse. Es ist Italien, Leute, da gibt es nun mal viel Fisch und Käse. Aber dennoch kann man bei vielen Rezepten einfach den Parmesan oder Mozzarella weglassen, sodass es dann wieder ein veganes Rezept ist. Für Vegetarier, die Fisch und Käse essen hingegen, ist das Buch ein wahrer Volltreffer: von  Tomatensuppe mit Mozzarella, schaumigem Parmesansüppchen oder Spaghetti à la Chef (in Backpapier mit Garnelen – ein Traum!) über grüne Basilikumpizza und Olivenpizza mit Scampi, Rucola und Knoblauchcreme bis hin zu köstlichen Muscheln in cremiger Knoblauchsoße oder der Cassata à la Siciliana. Ich kann euch sagen, so viele Rezepte zum Nachkochen finde ich selten! Die italienische Küche liegt mir aber einfach auch.

A Tavola 2Ich blättere wahnsinnig gerne in diesem Kochbuch herum, da mir besonders die Rezeptbilder unheimlich gefallen. Passend zu Italien sind sie sehr familiär und rustikal gehalten, wie man sich einen Italien-Urlaub in einem kleinen Landhaus mit Freunden oder Familie eben vorstellt. Da hatte ich gleich mehrfach Ideen für die Umsetzung von eigenen Fotos mit den Gerichten von Christian Henze.

Mein Fazit: Ein gutes Italien-Kochbuch mit viel Persönlichkeit und tollen privaten Einblicken in Christian Henzes persönliches Italien-Feeling. Das Buch kommt sehr bodenständig, liebevoll und sehr privat daher, einfach gut gemacht. Zudem ist es eindeutig für Anfänger, Fortgeschrittene und Interessierte. Eine interessante, moderne Zusammenstellung leckerer italienischer Gerichte, die Lust auf mehr macht.

A Tavola 3Hard-Facts zu A tavola:

  • Autor: Christian Henze
  • Erscheinungstermin: 09. März 2015
  • Verlag: Südwest
  • Preis: € 22.99 (D) / € 23,70 (A)
  • ISBN: 978-3-517-09319-2
  • Beziehbar über den Verlag Südwest oder über jeden Buchhändler

***Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars & die Kenntnisnahme, dass meine Meinung dadurch auf keinerlei Weise beeinflusst wurde. ***

Advertisements

Ein Kommentar zu „[Rezension] A tavola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s