[Rezension] FODMAP

Liebe Foodies,

heute habe ich ein neu erschienenes Buch zum Reizdarmsyndrom für euch, das versucht den Betroffenen mit Rezepten und Erklärungen ein angenehmeres Leben zu verschaffen. Das Reizdarm-Syndrom gehört zu den funktionellen Darmerkrankungen, da es prinzipiell keine Ursache für die Beschwerden gibt. Charakteristisch sind Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe und Unwohlsein nach dem Essen.  In Stress- und Belastungssituationen vermehren sich diese Beschwerden. Das Buch möchte dazu der „perfekte Ratgeber mit 170 Rezepten“, also die „die leichte Küche bei Reizdarm“ des

FODMAP-Konzept

vorstellen.

Eigentlich habe ich mir nicht viel erwartet von dem Buch, denn meistens sind es ja so kleine „Heftchen“ mit ein paar guten Tipps und Rezepten drin. Aber dieses hier ist ein Hardcover mit insgesamt 255 Seiten. Wunderbare Bilder machen einem die leichten Rezepte schmackhaft und auch die 48 Seiten lange Erklärung zum Beschwerdenbild und wie man es am besten in den Griff bekommt, finde ich sehr gelungen. So ein ausführliches Buch mit Rezepten findet man eher selten.

FODMAP.jpg

Das FODMAP-Konzept basiert auf Erkenntnissen der chemischen Zusammensetzung von Lebensmitteln, der normalen Verdauungsvorgänge und der veränderten Reizempfindung bei Reizdarm-Betroffenen und besteht schließlich aus 3 Phasen: Elminationsphase, Toleranzphase und Langzeiternähreung. FODMAP steht also für Fermentierbare Oligosaccharide, Disaccharide, Monosaccharide und (im Original And) Polyole.

So, das wäre es also zum Konzept – natürlich findet ihr im Buch noch weitaus mehr und ausführlichere Informationen dazu z.B. eine Tabelle mit passenden Lebensmitteln und Erfahrungsberichte.

Die Rezepte gliedern sich dann auf ca. 190 Seiten in Frühstück, Take from Home, Einfach gemütlich, nicht alltäglich und süß, fruchtig und ofenfrisch. Beeindruckend fand ich die Auswahl der Rezepte, denn ist tatsächlich für fast alle Lebenssituation etwas dabei. Egal ob Büro, gemütliches Essen zuhause oder großes Bankett mit Freunden – in diesem Buch findet man tatsächlich für jede Gelegenheit ein passendes Rezept.

Man findet vom Frühstücksquark über den Tabouleh-Salat mit Hirse, Schneller Auflauf Pak-choi und Fechnel bis hin zu Kastanien-Schokoladen-Cake wirklich alles in diesem Buch. Ich habe diese Woche z.B. die Spieße ausprobiert, die äußerst köstlich – wenn auch nichts Außergewöhnliches waren. Auf meiner Nachkochliste stehen auch noch zahlreiche andere Rezepte wie die Ananas-Cake oder eine wundervoll aussehende Tomatenquiche mit Kräuterfrischkäse. Seht nur wie toll die Aufmachung des Buches ist:

Fodmap 1

Ach so ja, Rezeptverzeichnis gibt es natürlich auch.

Hard-Facts zu FODMAP-Konzept:

  • Autorinnen: Carine Buhmann und Caroline Kiss
  • Erscheinungstermin: Februar 2016
  • Verlag: AT-Verlag
  • Preis: € 29,95 (D) / € 30,80 (A)
  • ISBN: 978-3-03800-909-2
  • Beziehbar über den Verlag oder über jeden Buchhändler

 

Liebe Grüße,
Sara

***Vielen Dank für die kostenlose Bereitstellung als Rezensionsexemplar an den Verlag. Die kostenfreie Bereitstellung beeinflusst meine Meinung in keinster Weise, dieser Beitrag ist völlig unabhängig entstanden und spiegelt meine eigene Meinung wider. Vielen Dank für die Kenntnisnahme***

FODMAP

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s