Butter-Chicken

Liebe Foodies,

im Beitrag zu meinem Naan habe ich auch das

Butter-Chicken

erwähnt, das ich dazu probiert hatte. Es war köstlich und ich bekam ein paar Anfragen wegen des Rezepts, das ich euch dann heute vorstellen möchte. Entschuldigt bitte, dass es so lange gedauert hat. Das Rezept habe ich bei „The kitchen paper“ gefunden und ins Deutsche übersetzt.

Butter Chicken1

Dies ist also eine sehr leckere, aber auch sehr würzige Variante des Butter-Chickens. Ihr solltet also nicht zu viel Würze in eure Beilagen geben, mit dem köstlichen selbstgemachten Naan klappt das aber hervorragend. Eine weitere Beilage könnte z.B. Reis sein.

Hier also eure Einkaufliste für 4 Personen:

  • 6 EL Butter
  • 1kg Hühnchenbrüste
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL frischer Ingwer
  • 1 TL Chilipulver
  • 3 TL Garam Masala
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 Dose Tomatensoße
  • 2 Becher Obers/Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Limette
  • Koriander zum Dekorieren
  • Naan und/oder Reis als Beilage

Und die Zubereitung geht wie folgt:

  •  2 EL Butter in einer großen Pfanne schmelzen und das Hühnchen darin anbraten. Wenn das Hühnchen braun ist, könnt ihr es aus der Pfanne nehmen.
  • Weitere 2 EL Butter in der Pfanne schmelzen, Zwiebel hinzufügen und glasig werden lassen. Dann Knoblauch, Garam Masala, Ingwer, Chili-Pulver, Kreuzkümmel und Cayenne-Pfeffer hinzufügen und kurz umrühren und erhitzen. Tomatensoße hinzufügen.
  • Die Mischung aufkochen lassen und für 5 Minuten leicht köcheln lassen. Dann könnt ihr das Schlagobers und das Hühnchen hinzufügen.
  • Mindestens 10-15 Minuten köcheln lassen.m Ende noch einmal 2 EL Butter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen sowie kurz vor dem Servieren mit Koriander garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Sara

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s